Folienwickelmaschinen für die Reifenverpackung

Dienstag, 19. Februar 2008 | 0 Kommentare
 
Folienwickelmaschinen für die Reifenverpackung
Folienwickelmaschinen für die Reifenverpackung

Die 1998 von Frank Fährenkämper gegründete Fährenkämper Entwicklungs- und Vertriebsgesellschaft mbH (FEV) hat sich auf die Entwicklung von Sondermaschinen für die Verpackungstechnik konzentriert. Im Bereich Reifenverpackung sieht sich das in Löhne beheimatete Unternehmen in der Position des Marktführers, wobei man diesen Status eigenen Angaben zufolge vor allem deshalb für sich reklamieren kann, weil man die eigenen Folienwickelmaschinen konsequent auf den Bedarf des Reifenversandhandels ausgerichtet hat. Eine weitere Rolle spiele zudem die einfache und damit kostengünstige Konstruktion der Anlagen, sodass man sie zu – wie es heißt – „besonders wettbewerbsfähigen Preisen“ anbieten könne.

Als ein Beispiel dafür wird das neueste Modell aus der Serie „TE 1000“ genannt, das sowohl für die manuelle, teilautomatisierte und zukünftig auch voll automatisierte Verpackung angeboten wird. Diese Maschine kommt Unternehmensangaben zufolge ohne aufwendige mechanische Positionierungshilfen aus, die entsprechend bewegt und gesteuert werden müssten. Daraus resultieren geringere Anschaffungskosten und weniger Wartungsaufwand, heißt es vonseiten des Anbieters.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *