Nokian jetzt mit Milliardenumsatz

Bei Nokian Tyres reiht sich ein Rekordergebnis ans andere. Mit den jetzt vorgelegten Zahlen für das Jahr 2007 hat der finnische Reifenhersteller erstmals mit 1,025 Mrd. Euro eine Umsatzschwelle überschritten und um 22,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr zugelegt. Noch beeindruckender die Gewinnsteigerung (operating profit) von 153,1 Mio. auf 234 Mio. Euro. Kim Gran, CEO und Präsident des Unternehmens, hat also allen Grund stolz zu sein: Das ganze Jahr 2007 habe starkes Wachstum gezeigt, und besonders erfolgreich sei man im letzten Quartal gewesen. Sämtliche Produktsegmente konnten ihre Ergebnisse signifikant steigern, als Region wird Russland besonders hervorgehoben. Ein besserer Mix bzw. durchgesetzte Preiserhöhungen sowie die Einführung neuer Produkte spiegeln sich im Ergebnis wider. Die Erwartungen an 2008 sind sehr positiv.

Mit Blick auf die Märkte betont Nokian den Erfolg mit Winter- und SUV-Reifen sowie Hochgeschwindigkeitsreifen in Russland, den CIS-Märkten und Osteuropa, während die Absatzmärkte in den nordischen Ländern und Westeuropa von leichtem Rückgang geprägt waren. Die Nachfrage nach großen Nutzfahrzeugreifen war in 2007 hoch und von Verfügbarkeitsproblemen gekennzeichnet. Gleich mehrere Wettbewerber haben diese Situation ebenfalls für Preiserhöhungen genutzt. In Nordamerika war der Nokian-Absatz mit einem Minus von 15,9 Prozent stark rückläufig.

Die größten Wachstumsimpulse entfielen auf das Pkw-Segment, wo Nokian den Jahresumsatz um 29,6 Prozent auf 691,2 Millionen Euro und den Gewinn (operating profit) gar um 58,9 Prozent auf 212 Mio. Euro steigern konnte. Verkaufsschlager waren der Pkw-Winterreifen Hakkapeliitta 5 und der SUV-Winterreifen Hakkapeliitta SUV 5. Bei Sommerreifen habe man die bestehende Position festigen können. 83,9 Prozent der in 2007 verkauften Pkw-Reifen gehören in das Segment Winter, 53 Prozent waren neu eingeführte Produkte. Das Mengenwachstum entstammt im Wesentlichen der neuen Fabrik in Russland, die bestehenden Offtake-Abkommen haben auf Vorjahresniveau zur Reifenversorgung beigetragen. Für 2008 werden Impulse von den erst vor wenigen Monaten präsentierten Neuprodukten Hakka Z, Hakka SUV und Hakkapeliitta R SUV erwartet, die vor allem für den Einsatz in den nordischen Ländern und Russland konzipiert sind.

Bei großen Nutzfahrzeugreifen konnte Nokian Tyres den Umsatz um 11,9 Prozent auf 100,8 Millionen Euro steigern, auch diese Sparte war profitabel und konnte beim Gewinn (operating profit) um ebenfalls 11,9 Prozent auf 22,3 Millionen Euro zulegen. Während das Pkw-Segment ausschließlich aufs Ersatzgeschäft fokussiert ist, kamen bei Nutzfahrzeugreifen die Wachstumsimpulse sowohl aus der Erstausrüstung, auf die ein Anteil von 45,3 Prozent entfällt, wie aus dem Ersatzgeschäft. Nokian Tyres beklagt, trotz gesteigerter Fertigungskapazitäten den Bedarf nicht befriedigt zu haben. Nokian ist stark bei Landwirtschafts-, Forst- und Industriereifen, 32,8 Millionen Euro des Nfz-Jahresumsatzes entfallen aber auch auf klassische Lkw-Reifen (nach 21 Mio. Euro.).

Die Handelskette Vianor konnte den Umsatz um 12,8 Prozent auf 278,5 Millionen Euro steigern und war wiederum in den schwarzen Zahlen (8,4 Mio. nach 2,3 Mio. Euro), wobei Zuwächse sowohl auf das Einzel- wie das Großhandelsgeschäft entfallen. Es ist das erste Mal in der Geschichte Vianors, dass in sämtlichen nordischen Ländern Gewinne gemacht worden sind. Die am häufigsten verkauften Produkte sind die der Hausmarke Nokian. Mittlerweile zählt das Vianor-Netzwerk 366 Betriebe, davon sind 192 Partner bzw. Franchisenehmer. Nokian ist seit 2007 auch in der Schweiz, Ukraine, Kasachstan und seit neuestem auch in den USA (Akquisition der Goss Tire Company) vertreten.

Aktuell sind 27,6 Prozent der Aktionäre von Nokian Tyres Finnen, bei den ausländischen Investoren ragt Bridgestone hervor: Der japanische Großkonzern hält derzeit ca. 16 Prozent aller Anteile an Nokian Tyres.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.