GT3 Cup S für die Rennstrecke – auf Michelin

Porsche erweitert seine Angebotspalette um ein weiteres Mitglied der Elfer-Familie. Der neue GT3 Cup S basiert auf dem Straßensportwagen GT3 RS, wurde aber ausschließlich für Rennzwecke konzipiert. Das in Weissach entwickelte und gebaute Fahrzeug kommt in internationalen Meisterschaften auf die Piste, die nach dem FIA GT3-Reglement ausgetragen werden. Im Gegensatz zum GT3 Cup basiert die Karosserie des Cup S nicht auf dem Straßenmodell GT3, sondern auf dem GT3 RS. Unter den breiteren Kotflügeln lassen sich daher deutlich größere Räder unterbringen. Vorne bestückte Porsche den Cup S mit 10,5×18 hinten gar mit 12×18 Zoll breiten Felgen und Michelin-Reifen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.