Land-Rover-Studie steht auf Konzeptreifen von Conti

Leichter, sparsamer, Hybridantrieb – das sind die Eckpunkte der 4×4-Fahrzeugstudie Land Rover LRX, die auf im Rahmen der Auto Show in Detroit (USA) auf Konzeptreifen von Continental stehend präsentiert wurde. Bei der Entwicklung der einzeln für den LRX angefertigten Reifen der Größe 245/45 R20 hat die Designabteilung des Reifenherstellers eigenen Aussagen zufolge vor allem Wert auf deren Abstimmung mit den Linien und den Einsatzzwecken des Fahrzeuges gelegt. „Wir haben das Reifendesign in engem Kontakt mit der Landrover Design Group entwickelt. Dabei wurde Wert auf einen Reifen gelegt, der eine Symbiose aus Designelementen von Gelände- und Sportreifen darstellt und in ein rollwiderstandsarmes Modell mündet. Auch die Dimension von 20 Zoll orientiert sich am Möglichen in der Fahrzeuggröße und Fahrzeuganmutung. Um die Exklusivität für die Fahrzeugstudie herauszustellen, wurde zusätzlich das LRX-Logo in die geschwungenen Profilelemente integriert“, berichtet Ulrich Behr, zuständiger Designer dieser Konzeptreifen von Continental. Mit diesem Projekt – so der Konzern – dokumentiere man einerseits den hohen eigenen Standard beim Reifendesign sowie andererseits die Entwicklungspartnerschaft, die Conti und Land Rover bei den Reifen für alle Modelle der britischen Fahrzeugmarke verbinde.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.