Rassismusvorwürfe gegen Bridgestone Firestone in den USA

Acht Mitarbeiter des Bridgestone-Firestone-Reifenwerkes in Des Moines (Iowa/USA) haben eine Klage gegen das Unternehmen eingereicht. Als Grund dafür haben die allesamt Farbigen nach Informationen des Des Moines Register rassistische Äußerungen und Beleidigungen ihrer Kollegen genannt. So seien sie beispielsweise als Sklaven bezeichnet oder mit Affen verglichen worden. Begonnen habe das Ganze zwar teilweise schon 1997, doch die betroffenen Mitarbeiter werfen dem Management nun vor, die Vorfälle bislang ignoriert bzw. deren Aufklärung verschleppt zu haben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.