Bekaert baut neue Stahlcordfabrik in Russland

In der Wirtschaftssonderzone von Lipetsk (ca. 400 Kilometer südlich von Moskau) investiert Bekaert mehr als 97 Millionen Euro in den Bau einer Stahlcordfabrik, die vor allem Reifenhersteller in Russland beliefern soll. Bislang werden diese Kunden von zentraleuropäischen Produktionsstätten aus versorgt. Der Bau der Fabrik soll in diesem Jahr beginnen und das Investitionsvolumen erstreckt sich auf die Zeit bis 2013. Mit Abschluss der ersten Bauphase in 2010 soll die Fertigung aufgenommen werden. Den geplanten Kauf des russischen Wettbewerbers ZAO Uralkord hatte Bekaert im Herbst letzten Jahres nach langwierigen Verhandlungen abgeblasen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.