Pkw-Reifenwerk von Continental in Clairoix gefährdet?

Auf eine bei „auto motor + sport“ veröffentlichte Interviewfrage, ob die beiden deutschen Pkw-Reifenwerke Aachen und Korbach von der Schließung bedroht seien, verweist der Continental-Vorstandsvorsitzende Manfred Wennemer auf gerade dort vorgenommene Investitionen, um Engpässe in der Produktion zu beheben und die Kapazität zu erweitern. Die Mitarbeiter hätten maßgeblich dazu beigetragen, dass die Kostenstrukturen im Hochlohnland Deutschland auf ein verkraftbares Maß verbessert werden konnten, etwa dank einer 40-Stunden-Woche ohne Lohnausgleich. „Wenn ein Reifenwerk in Europa sich Gedanken über seine Zukunft machen muss, dann ist es Clairoix in Frankreich.“ Bei der „Continental Pneus SNC“ in Clairoix handelt es sich um eine bereits 1936 gegründete Reifenfabrik, die zuvor unter Uniroyal firmierte.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.