Verfehlungen in amerikanischem Goodyear-Werk

Mittwoch, 16. Januar 2008 | 0 Kommentare
 

Die US-Behörde „Occupational Safety and Health Administration“ (OHSA) beabsichtigt, Goodyear mit einer Strafe in Höhe von 52.000 Dollar zu belegen, weil sich das Unternehmen fünf Sicherheitsverstöße hat zu Schulden kommen lassen, wie eine Inspektion in der Produktionsstätte in Social Circle (Georgia) ergeben hat. So habe man es versäumt, periodische Inspektionen von Anlagen zur Energiekontrolle durchzuführen und Mitarbeiter nutzen eine Maschine, die nicht den Sicherheitsbestimmungen entspricht.

Ähnliche Mängel waren bereits bei einer Inspektion im Jahre 2006 aufgefallen. Goodyear hat 15 Tage Zeit, gegen diese Geldstrafe vorzugehen. In Social Circle stellt Goodyear Laufflächen her.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *