Prognose: Fahrzeugbestand übersteigt 2010 die Milliardengrenze

Dienstag, 15. Januar 2008 | 0 Kommentare
 

Im Jahr 2010 wird der weltweite Fahrzeugbestand die Marke von einer Milliarde übersteigen. Das meldet Autohaus Online unter Berufung auf eine Studie des Essener Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Polk Marketing Systems. Derzeit sollen rund 942 Millionen Pkw und Nutzfahrzeuge auf den Straßen dieser Welt unterwegs sein.

Die Erwartung dieses gut sechsprozentigen Bestandswachstums während der kommenden Jahre wird mit hohen Zuwachsraten vor allem in Asien und Osteuropa begründet. Fünf Jahre später – also 2015 – gehe man dann von einem weltweiten Fahrzeugbestand in Höhe von 1,124 Milliarden Einheiten und damit einem etwa 20-prozigen Plus gegenüber heute aus. Dabei werde den Worten des Polk-Analysten Ulrich Winzen zufolge der Bestand auf dem amerikanischen Kontinent und in Westeuropa mit acht Prozent am langsamsten wachsen, während der Zuwachs in Asien und Osteuropa mit 43 respektive 33 Prozent am stärksten sei.

„Die Umweltbelastung wird dabei durch die hohe Zahl an Neuzulassungen weiter steigen“, wird Winzen von Autohaus Online zitiert. Seiner Meinung nach werden selbst steigende Umweltstandards diese Entwicklung nicht ausgleichen können. Im Jahr 2015 sollen 25 Prozent aller Fahrzeuge weltweit oder gut 280 Millionen der Polk-Prognose zufolge auf Asiens Straßen fahren, während dann jeweils 33 Prozent auf Europa bzw.

Amerika entfallen und der Rest sich auf die übrigen Regionen verteile. Trotz allem sei jedoch auch in den sogenannten „gesättigten“ Regionen wie Amerika und Westeuropa ein Ende des Bestandswachstums der Studie zufolge nicht in Sicht. „Der Bedarf wird in keinem Teil der Welt bis 2015 gedeckt sein“, ist sich Winzen sicher.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *