Nano-Additiv von Lanxess soll Reifenabrieb verringern

Montag, 14. Januar 2008 | 0 Kommentare
 
Mehr Abriebfestigkeit ohne Einbußen in anderen Disziplinen war bislang kaum zu erfüllen
Mehr Abriebfestigkeit ohne Einbußen in anderen Disziplinen war bislang kaum zu erfüllen

Der Spezialchemie-Konzern Lanxess hat ein neues Hochleistungs-Gummi-Additiv entwickelt: Nanoprene. Durch diesen Materialzusatz für die Kautschukmischung der Lauffläche soll der Abrieb von Automobilreifen deutlich verringert werden. Die wesentlich höhere Lebensdauer des Verschleißteils Reifen schont den Geldbeutel und auch die Umwelt.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *