Beitrag Fullsize Banner NRZ

Heinz Vogl – Der Erfinder der RäderHotels wird 70

Vor acht Jahren wollte es Heinz W. Vogl noch mal wissen und realisierte seine Idee einer neuen Firma – das 4Wheels RäderHotel. Inzwischen hat das Unternehmen, das genau zum richtigen Zeitpunkt eine Marktlücke schloss, einen beispiellosen Aufschwung genommen. Mit bundesweit über 40 RäderHotels, über 300 Mitarbeitern und einer eigenen Fahrzeugflotte bietet 4Wheels seinen Partnern einen flächendeckenden Räder-Einlagerungsservice. Die Geschäfte führt Heinz W. Vogl gemeinsam mit seinem Sohn Robin Vogl (40).

Heinz W. Vogl ist seit über 40 Jahren im Reifen- und Rädergeschäft eine bekannte Persönlichkeit. Bis Anfang der 90er gehörte seine Reifen-Vogl-Gruppe zu den bekannten, mittelständischen Reifenfachbetrieben im Westen der Republik. Als er dann aus privaten Gründen die Betriebe verkaufte, wollte er sich eigentlich zur Ruhe setzen.

Doch 1998 begann Vogl, seine Idee der RäderHotels in die Tat umzusetzen. Heute ist 4Wheels nicht nur der Räder-Einlagerungspartner Nr. 1 bundesweit für Kfz-Betriebe und den Reifenhandel, auch Automobilhersteller wie BMW/München, Daimler/Stuttgart, Audi/Ingolstadt und VW arbeiten eng mit 4Wheels zusammen. 4Wheels übernimmt hier in einigen Betrieben für Daimler und BMW vor Ort die gesamte Räderlogistik inklusive Montage, Auswuchten, Lagerung sowie An- und Auslieferung speziell für den Bereich Mitarbeiterfuhrpark sowie Forschungs- und Entwicklungsfahrzeuge.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.