Jetzt ist’s offiziell: 2007 knapp 3,15 Millionen Pkw-Neuzulassungen

Die 241.905 neu zugelassenen Pkw im Dezember vergangenen Jahres vervollständigen die Jahresbilanz des Kraftfahrtbundesamtes (KBA). Der offiziellen KBA-Statistik zufolge hat das Autojahr 2007 mit insgesamt 3.148.163 Einheiten abgeschlossen. Das Defizit gegenüber dem Vorjahr sei dabei – so die Behörde – zum Jahresende angestiegen und wird mit 320.000 Einheiten bzw. 9,2 Prozent beziffert. „Damit blieb der Automobilmarkt unter dem zehnjährigen Mittelwert von 3,43 Millionen Pkw“, stellt das KBA angesichts dessen fest und weist gleichzeitig darauf hin, dass nur wenige Automobilhersteller von der anhaltenden Kaufzurückhaltung der deutschen Konsumenten verschont geblieben seien.

Der Anteil deutscher Fabrikate betrug demnach ähnlich wie im Vorjahr 64,1 Prozent, wobei die meisten ausländischen Fahrzeuge– trotz rückläufiger Quoten – aus Japan (11,8 Prozent) und Frankreich (9,7 Prozent) kamen. Produkte britischer und amerikanischer Herkunft kommen den Angaben nach zusammen auf nur 1,9 Prozent, obwohl sie „erkennbare Zuwachsraten“ aufweisen. „Die Kompaktklasse ist nach wie vor das bevorzugte Pkw-Segment (26,2 Prozent). Obwohl Geländewagen (plus 1,8 Prozent) und Sportwagen (plus 4,4 Prozent) steigende Zulassungszahlen aufweisen, gingen die durchschnittlichen Kohlendioxidemissionen und somit der Kraftstoffverbrauch 2007 um 1,7 Prozent zurück. Der Anteil der Diesel-Pkw nahm zu und liegt nun bei 47,7 Prozent. Die privaten Pkw-Zulassungen gingen auf 38,1 Prozent zurück“, fasst das KBA das Jahresergebnis bezüglich der Pkw-Neuzulassungen zusammen.

Ganz anders als der Pkw-Markt habe sich demgegenüber der Nutzfahrzeugmarkt präsentiert, wo bei den Lkw (plus 10,1 Prozent) und Sattelzugmaschinen (plus 11,5 Prozent) zweistellige Wachstumsraten registriert wurden. Nach einem furiosen Jahresstart und einer zwischenzeitlichen Hängepartie in den Sommermonaten haben schlussendlich auch die Krafträder mit 187.284 neuen Maschinen das Jahr 2007 noch im Plus abschließen können. Dies entspricht einem leichten Zulassungsplus von 1,4 Prozent gegenüber 2006. Insgesamt kamen 2007 alles in allem 3.704.084 zulassungspflichtige Kraftfahrzeuge neu auf Deutschlands Straßen, was einem Minus von 7,2 Prozent zum vorangegangenen Jahr entspricht. Darüber hinaus wurden 2007 auch weniger Anhänger neu zugelassen: Laut KBA bedeuten die 265.516 Einheiten des zu Ende gegangenen Jahres einen Rückgang um 1,7 Prozent.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.