Virtueller Schneekettenberater auf den RUD-Internetseiten

Montag, 7. Januar 2008 | 0 Kommentare
 

Bei der Auswahl der passenden Schneeketten für ein Fahrzeug gilt es nicht nur die Dimension der Bereifung zu berücksichtigen, sondern auch Besonderheiten rund um den jeweiligen Fahrzeugtyp. Darauf weist die RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co.

KG (Aalen) hin. „Auf vielen Autos dürfen breitere Reifen nämlich nicht mit Schneeketten bestückt werden – obwohl die Kette selbst auf den Reifen passen würde“, so der Schneekettenhersteller, der genau aus diesem Grund seit Kurzem einen sogenannten Kettenberater auf seinen Internetseiten integriert. Damit kann über die Schlüsselnummern aus den Zulassungspapieren zunächst der konkret vorliegende Fahrzeugtyp identifiziert werden (alternativ ist eine Auswahl nach Hersteller, Typ, Baujahr und Motorisierung möglich), bevor das System zum einen die richtige Dimension der Schneekette ermittelt und darüber hinaus zum anderen gegebenenfalls warnt, wenn für die fragliche Fahrzeug-Reifen-Kombination keine Kette zulässig ist.

„Leider stehen die Einschränkungen nur in der Betriebserlaubnis, nicht jedoch in den Fahrzeugpapieren. Der Kettenberater von RUD kennt sie jedoch“, heben die Aalener den Vorzug ihres neuen Service hervor..

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *