„WRAP“ hält mehr Recyclingmaterial in Runderneuerten für möglich

Die britische Umweltorganisation WRAP (Waste & Resources Action Programme, Banbury/Oxon) hat eine Untersuchung vorgelegt, nach der der Anteil von wiedergewonnenem Reifenmehl in runderneuerten Lkw- und EM-Reifen auf bis zu 40 Prozent gesteigert werden kann, ohne dass die Reifen irgendwelche Einbußen hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit hinnehmen müssten. Man habe sogar festgestellt, dass die Vulkanisationszeit um 20 Prozent verkürzt werden konnte und das Material dennoch haltbarer wurde.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.