Bridgestone-Pneuhage-Smiley wirbt für angepasste Geschwindigkeit

Bridgestone unterstützt seit Jahren die weltweit auch auf politischem Level agierende Initiative „Erst Denken – Dann Lenken“ (Think Before You Drive). Ganz praktisch hat Bridgestone Deutschland einzelne Aktionsbausteine entwickelt, um vor Ort konkrete Maßnahmen zur Verkehrssicherheit zu ergreifen. In diesem Herbst wurden in Zusammenarbeit mit den Pneuhage Reifendiensten drei Geschwindigkeitsmessanlagen angeschafft. Diese stehen Pneuhage zur Verfügung, um sie in Absprache mit Gemeinden temporär an unübersichtlichen Punkten, im Umfeld von Ampelübergängen oder in der Nähe von Kindergärten, Spielplätzen usw. aufzustellen.

In Form von Crash-Test-Dummys, den Maskottchen von „Erst Denken – Dann Lenken“ gestaltet, soll die Anlage bei den vorüberfahrenden Verkehrsteilnehmern nicht nur durch die Geschwindigkeitsanzeige Aufmerksamkeit wecken: Denn bis zur eingestellten Geschwindigkeit (meist 50 oder 30 km/h) belohnt ein lachendes Gesicht die Autofahrer für ihr angepasstes Fahrverhalten. Fährt das Fahrzeug hingegen schneller, zieht das Display prompt eine traurige Miene – eine Mimik, die weltweit verstanden wird. Als erstes wurde von der Pneuhage-Niederlassung in Bruchsal für die Gemeinde Forst eine Anlage zur Verfügung gestellt. Sie stand im Bereich einer Fußgängerampel in unmittelbarer Nähe eines Spielplatzes und eines Altersheims.

Der Bürgermeister von Forst, Reinhold Gsell, begrüßte die Aufstellung der Geschwindigkeitsanzeige und bekundete dies auch beim Pressetermin. Sascha Altkofer, Niederlassungsleiter der Pneuhage Reifendienste in Bruchsal, freut sich, die Gemeinde Forst in Sachen sicherer Schulweg unterstützen zu können und lobt die Anlage: „Dank Batteriebetrieb funktioniert die Anzeige auch in der Dämmerung, also schon am frühen Morgen, wenn die Kinder auf dem Weg in die Schule sind. Wir hoffen, damit einen Beitrag zur Vermeidung von Unfällen leisten zu können.“

Auch in Hockenheim erinnert eine Tempoanzeige daran, dass die Rennstrecke außerhalb der Innenstadt liegt. Kürzlich wurde zudem eine Geschwindigkeitsanzeige in Zwickau aufgestellt, die gerade in der dunklen Jahreszeit ebenfalls gute Dienste leistet. Die Verantwortlichen bei Pneuhage freuen sich, die Sicherheit des Straßenverkehrs im lokalen Umfeld mit Hilfe von Bridgestone konkret unterstützen zu können. Gleichzeitig bietet sich ihnen die Möglichkeit, mit Stadtverwaltungen, Polizei und den Bürgern der Gemeinden konstruktiv in Kontakt zu treten. Vorgesehen ist ein Aktionszeitraum von drei Jahren – der Smiley hat also viel Zeit zum Lächeln, wenn die Autofahrer die Geschwindigkeitsbegrenzung einhalten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.