Beitrag Fullsize Banner NRZ

ContiTech kauft dazu

Die ContiTech AG kann ihre Position im Markt der Oberflächenmaterialien für die Automobilindustrie stärken. Die Kartellbehörden genehmigten den im Juli 2007 vereinbarten Kauf des Kfz-Foliengeschäfts der Alkor GmbH, einer Tochter der Renolit AG (Worms) durch den ContiTech-Geschäftsbereich Benecke-Kaliko AG. Auch gegen den Verkauf des Benecke-Kaliko-Geschäfts mit Möbelfolien im Gegenzug an die Renolit AG haben die Kartellbehörden keine Bedenken und gaben dazu heute ihre Zustimmung. Kauf und Verkauf werden zum Jahreswechsel 2007/2008 wirksam. „Damit können wir unsere strategische Position stärken und im Bereich für hochwertige Kfz-Folien international weiter wachsen”, erklärt Dr. Dirk Leiß, Vorstandsvorsitzender der Benecke-Kaliko AG. Oberflächenmaterialien von Benecke-Kaliko werden in Automobilien beispielsweise eingesetzt für Instrumententafeln, Sitze, Konsolen, Türen und Sonnenblenden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.