Dunlop Aircraft Tyres will internationaler werden

Nachdem der britische Flugzeugreifenhersteller Dunlop Aircraft Tyres Ltd. im Mai mehrheitlich an die Beteiligungsgesellschaft AAC Capital Partners verkauft wurde, setzt das Unternehmen auf internationale Expansion. Eine der Entscheidungen, die nun in diesem Zusammenahng getroffen wurde, ist etwa die Einstellungen eines neuen Finanzdirektors. Oliver Burns, so Chairman Ian Edmondson, habe insbesondere international viele Erfahrungen gesammelt. Darüber hinaus wolle Dunlop Aircraft Tyres in naher Zukunft eine neue Runderneuerungsanlage in Asien einrichten, die voraussichtlich 2009 in Betrieb genommen wird. Details gab das Unternehmen nicht bekannt. Der Flugzeugreifenhersteller beschäftigt rund 250 Menschen in der Produktionsstätten in der Nähe von Birmingham und existiert bereits seit 97 Jahren.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.