Gesellschafterrat der point S verteidigt Innovationen

Der Gesellschafterrat und die Geschäftsführung der point S sehen sich offenbar in Kritik wegen des neuen Onlineshops und des jüngst eingeführten Warenwirtschaftssystems. Jedenfalls sieht sich Wolfgang Wenzel, Vorsitzender des Gesellschafterrates, auf dem point-S-Infoportal dazu genötigt, die Geschäftsführung wortgewaltig zu verteidigen und sich ganz bewusst hinter sie zu stellen: „Unsere Geschäftsführung leistet seit August 2004 sehr gute Arbeit. (…) Deshalb werden die Verträge gerade um drei Jahre verlängert“, so Wenzel in einem Forumsbeitrag zu der dort geäußerten Kritik. Wie der NEUE REIFENZEITUNG aus vertraulicher Quelle berichtet wurde, entwickelt sich eine rege Diskussion darüber, inwiefern Gesellschafter in dem nicht-öffentlichen Forum „Chefdiskussion“ auch wirklich diskutieren und Fragen stellen dürfen, ohne als „Querulanten oder Schlechte-Stimmung-Verbreiter“ verunglimpft zu werden. Ein namentlich nicht genannt werden wollendes Mitglied der Kooperation meinte gegenüber der Redaktion dieser Zeitschrift, dass sich derjenige selber anklage, der sich verteidigt, und bezieht sich damit auf den Eintrag des Vorsitzenden des Gesellschafterrates im point S Infoportal.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.