Hemmt Kreditkrise Verkauf der Arcandor-Immobilien an Pirelli?

Der milliardenschwere Verkauf der Warenhaus-Immobilien des Handels- und Reisekonzerns Arcandor (früher: Karstadt) ist Verhandlungskreisen zufolge noch nicht in trockenen Tüchern, berichtet die „Welt“, obwohl die Verhandlungen sehr weit fortgeschritten sind. Wegen der Krise an den Kreditmärkten sähen die Deutsche-Bank-Tochter RREEF und die italienische Pirelli Re als gemeinsame Bieter Bedarf für eine genaue Prüfung dieses Deals.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.