63 Millionen Euro an Subventionen für Hankooks Ungarn-Werk

Nachdem ein Gericht des Landes dem ungarischen Wirtschafts- und Transportministerium auferlegt hat, die zwischen der Führung des Landes und Hankook Tire getroffenen vertraglichen Vereinbarungen im Zusammenhang mit dem Bau des neuen Reifenwerkes der Koreaner in Dunaújváros zu veröffentlichen, ist daraus anscheinend nun auch die Höhe der im Rahmen des Projektes geflossenen staatlichen Subventionen ersichtlich. Berichten ungarischer Medien ist zu entnehmen, dass sie sich auf 15,9 Milliarden Forint (knapp 63 Millionen Euro) belaufen sollen. Dies entspräche in etwa gut zwölf Prozent des Gesamtinvestitionsvolumens für die Fabrik, das Hankook selbst jüngsten Angaben zufolge mit rund 520 Millionen Euro beziffert hat.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.