Will sich Michelin bei AV-TO einkaufen?

Wie der russische Financial Information Service (FIS) meldet, will sich der Reifenhersteller Amtel-Vredestein offenbar nun doch nicht ganz von seinem unprofitablen Handelsgeschäft AV-TO trennen, sondern anscheinend nur vor einem Mehrheitsanteil. Laut der auf Wirtschaftsmeldungen spezialisierten Nachrichtenagentur ist geplant, weiterhin einen Minderheitsanteil zu halten und den Rest an einen Partner zu verkaufen, der dann folglich die Zügel der Handelssparte in den Händen halten würde. FIS sagt in diesem Zusammenhang Michelin ein gewisses Interesse an AV-TO nach. Sollten die Franzosen tatsächlich zum Zuge kommen, könnten sie – so die weiteren Spekulationen – unter Umständen den Verkauf von Amtel-Reifen in den Handelsfilialen stoppen, die nach FIS-Informationen allein für 20 Prozent des gesamten Absatzvolumens an Amtel-Reifen stehen sollen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.