Goodyear: Reifenfertigung in Tyler endet im Januar

Trotz aller Bemühungen von Arbeitnehmervertretern und kommunaler Behörden hat Goodyear nun angekündigt, die Reifenproduktion in Tyler (Texas/USA) in den ersten beiden Wochen im Januar 2008 einzustellen. Die Schließungspläne waren bereits vor über einem Jahr bekannt gegeben worden, nur über den genauen Termin wurden die Beschäftigten bisher im Unklaren gelassen. Wenigstens habe Goodyear nicht die Schließung des Standortes angekündigt, was Gewerkschaftsvertreter trotz hoher Arbeitsplatzverluste – wenigstens 600 der 750 Arbeiter (80 Prozent) werden ihren Job verlieren, so wird kolportiert – bereits als „gute Nachricht“ interpretieren. Der aktuelle Tarifvertrag hatte der Gewerkschaft zugesichert, die Fabrik würde wenigstens bis zum 31. Dezember 2007 betrieben werden. Viele Betroffenen hoffen nun, dass Goodyear den Standort vielleicht für die Herstellung von Mischungen weiter betreibt, wie etwa im kanadischen Goodyear-Werk in Valleyfield nach dem Ende der dortigen Reifenfertigung geschehen. Im übrigen darf der Standort Tyler laut Tarifvertrag nicht komplett geschlossen werden, solange Goodyear am Standort in Valleyfield noch aktiv ist.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.