Stahlgruber „WERKSTATTkultur 2008“ ist fertig

„WERKSTATTkultur 2008“ – das außergewöhnliche Kalenderprojekt der Firma Stahlgruber ist abgeschlossen. Die zwölf finalen Kalender-Girls, die von Internet-Usern auf www.werkstattkultur.com aus den 60 vielversprechendsten Bewerberinnen – allesamt Kundinnen der Firma Stahlgruber – ausgewählt wurden, sind ab November im neuen Kalender zu bewundern. Als Besonderheit gibt es den Kalender dieses Jahr erstmalig in Farbe und wird im Jahr 2008 zahlreiche Männerherzen höher schlagen lassen. Für die gelungene Umsetzung des Projekts zeichnete sich der vom Playboy bekannte Fotograf Andreas Reiter mit seinem Profiteam verantwortlich. Er setzte die Amateur-Models in aufregenden und speziell für jeden Charakter ausgewählten Motiven in Szene.

„Entstanden ist ein erotisches Kunstwerk der besonderen Art. Denn neben den attraktiven Amateur-Models wurden auch seltene Oldtimer, ebenfalls von Stahlgruber Kunden, als kostbare und zentrale Requisite in das jeweilige Motiv integriert“, so das Unternehmen in einer Veröffentlichung. Auf der Internetseite des Kalenders kann sich die Öffentlichkeit von der Qualität einiger ausgewählter Kalendermotive überzeugen. Darüber hinaus werden dort Hintergrundinformationen zur Entstehung des Kalenders wie etwa ein „Making-of-Film“ geboten. Da der Kalender streng limitiert und nicht käuflich zu erwerben ist, kommen nur ausgewählte Kunden in den Genuss eines fertigen Exemplars mit allen Motiven. Der Kalender erscheint ab November 2007.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.