Beitrag Fullsize Banner NRZ

Neue Akzente für noch mehr Drive

Die Essen Motor Show feiert Jubiläum: 2007 geht sie zum 40. Mal in der Messe Essen an den Start: Vom 1. bis 9. Dezember ist die Weltmesse für Automobile, Tuning, Motorsport und Classics wieder der Treffpunkt automobiler Leidenschaft. Zum runden Geburtstag setzt die besucherstärkste jährliche Automobilmesse in Deutschland (2006: 396.000) neue Akzente. „Frische Ideen werden für noch mehr Drive der weltweit vielseitigsten Automobilmesse sorgen“, heißt es dazu vonseiten der Veranstalter, die auch in diesem Jahr wieder mit einer erfolgreichen Messe rechnen. Allein aus der Reifen- und Räderbranche werden wieder zahlreiche Unternehmen in Essen ausstellen. Insgesamt, so schreibt die Messe Essen GmbH, werden wenigsten 560 Aussteller erwartet, die eine Standfläche von 105.000 m² belegen.

Eine modifizierte thematische Gliederung der einzelnen Angebotsgruppen soll dabei eine schnellere Orientierung für die Besucher garantieren, hoffen die Veranstalter, und es den Ausstellern ermöglichen, gezielt ihre Besucher-Zielgruppen zu erreichen. So bildet die Halle 3 die Plattform für Fahrzeughersteller, die ihre Neuheiten vorstellen – vom Klein- bis zum Supersportwagen. Ausstellungsschwerpunkte in den Hallen 1 und 2 bilden Erstausrüster und die Bereiche Reifen, Felgen, Fahrwerk und Zubehör. Unter den Ausstellern aus der Reifenbranche sind in diesem Jahr etwa BF Goodrich, Continental, Dunlop, Hankook, Marangoni, Michelin, Sumitomo/Falken, Toyo, Vredestein und Yokohama. Auch vonseiten des Großhandels sind Unternehmen vor Ort wie etwa Reifen Gundlach. Darüber hinaus fehlt kaum eines der namhaften Unternehmen aus der Felgen- und Tuningbranche auf der aktuellen Ausstellerliste der Essen Motor Show. Gleich acht der Essener Messehallen (4, 5, 7, 8, 9, 10, 11 und 12) werden Anfang Dezember unter dem Motto „Tuning und Zubehör“ stehen. „Die größte Tuningshow der Welt ist prall gefüllt mit dem Weltmarktangebot für mehr automobile Individualität und Sportlichkeit“, so der Veranstalter weiter. Mitglieder des Verbandes Deutscher Automobil Tuner (VDAT) stellen sich wieder im edlen Ambiente des „Tuning-Salon“ in den Hallen 10 und 11 vor.

Am angestammten Platz in Halle 6 sowie den Obergeschoss-Hallen (6.1, 8.1, 9.1) stehen edle antike Autoraritäten und Youngtimer sowie ein breites Angebot an Oldtimer-Ersatzteilen und -Zubehör im Mittelpunkt. „80 Jahre 1000 Miglia“ ist Thema einer Sonder-Präsentation zur Historie des erstmals 1927 durchgeführten Langstrecken-Straßenrennens.

Action, Party und Skurriles verspricht das neue Konzept für die Halle 1 A: Aus dem „Show-Center“ wird der „Essen Showground“ – eine automobile Partyzone. Hier tanzen nicht nur die Lowrider. Bei Car-Cruizer-Wettbewerben werden die außergewöhnlichsten privaten Fahrzeuge prämiert. Ebenfalls im Rampenlicht: Dragster, Showcars und Showbikes, Art- und Sound-Cars sowie die schönsten Edelbikes des Bikertreffens 2007 in Daytona. Diverse Events runden das Programm ab.

Das Haupt-Sonderschauthema „40 Jahre internationaler Automobil-Rennsport“ wird in Halle 7 präsentiert. Analog zu der bisherigen 40-jährigen Laufzeit der Messe werden Rennsportfahrzeuge gezeigt, die in den letzten vier Jahrzehnten für Furore gesorgt haben. Sie schrieben Automobilgeschichte in den Kategorien Formel 1, Sportwagen, Tourenwagen, CanAM und Indy.

In Halle 1 werden automobile Kreationen der weltbekannten Stylingunternehmen und Automobilhersteller präsentiert – „Concept-Cars der Haute-Couture des Automobilbaus“, wie der Veranstalter formuliert.

Formel 1 und Motorsport

Aktuelle Boliden der Königsklasse des Automobil-Rennsports, der Formel 1 des Jahres 2007, werden in einer Sonderschau in Halle 5 gezeigt. Es handelt sich um eine Präsentation der Hightech-Rennwagen, mit denen die besten Piloten um den Weltmeisterschaftstitel kämpften.

Noch mehr Aufmerksamkeit will die Messe Essen 2007 dem Thema Motorsport widmen. Die „Motor Sport Meile“ in der Galeria wird erweitert. Unternehmen, Motorsportverbände und Rennveranstalter machen die Galeria zum Treffpunkt für Fans und Aktive. Besonderes Highlight sei hier das neue „Motorsport-Innovationsforum“, in dem technische Neuentwicklungen für den Rennsport vorgestellt werden.

Um eine noch höhere Präsentationsdichte zu erreichen, wurde die Messelaufzeit von zehn auf neun Publikumstage (1. bis 9. Dezember 2007) komprimiert. Der Fachbesucher- und Pressetag ist dem ersten Messetag vorgeschaltet, findet also am Freitag, 30. November statt.. Dann ist die Essen Motor Show von 9 bis 19 Uhr ausschließlich für Fachleute und Journalisten geöffnet. An diesem Tag findet auch die offizielle Eröffnungsfeier statt.

Die Öffnungszeiten an den Publikumstagen: Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 9 bis 18 Uhr.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.