Conti-Werk in Costa Rica für Powertrain-Steuergeräte

Donnerstag, 18. Oktober 2007 | 0 Kommentare
 

Ab Ende 2008 wird Continental in Costa Rica Getriebe- und Motorsteuergeräte für Kunden in der NAFTA-Region fertigen. Gestern nahmen Henner Cnyrim, Leiter Elektronik-Werke der Continental Division Automotive Systems, und Dr. Sami Krimi, künftiger Leiter des Werkes Costa Rica, gemeinsam mit der Bürgermeisterin der Stadt Alajuela Joyce Zurcher den ersten Spatenstich zur Errichtung des Werkes nahe der Hauptstadt San José vor.

Im Anschluss fand ein Empfang mit Kundenvertretern beim Präsidenten von Costa Rica Oscar Arias Sánchez und Costa Ricas Minister of the Presidency Rodrigo Arias Sánchez statt. Mit dem neuen Produktionsstandort baut Continental die Präsenz in der NAFTA-Region weiter aus. Mit dem Neubau sind Investitionen in Höhe von 61,5 Millionen US-Dollar verbunden.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *