Offenbar 2008 keine Änderungen am MotoGP-Reifenreglement

Die drei in der MotoGP-Rennserie aktiven Reifenhersteller Bridgestone, Dunlop und Michelin haben sich geeinigt, dass das in dieser Saison von einigen Fahrern vor allem aus dem Michelin-Lager oftmals kritisierte Reifenreglement auch 2008 in Kraft bleiben soll. Das berichtet jedenfalls Motorsport-Total. Auch im kommenden Jahr stehen den Teams demnach jeweils insgesamt 31 Reifen pro Rennwochenende zur Verfügung. Darauf hätten sich die drei Reifenlieferanten der MotoGP bei einem Treffen am Rande des Grand Prix von San Marino verständigt, heißt es. Hinsichtlich etwaiger Veränderungen bei den Reifentests sei allerdings noch nichts entschieden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.