MAN verlagert Busfertigung nach Polen

Montag, 17. September 2007 | 0 Kommentare
 

Das MAN-Werk in Salzgitter muss nun auch die Reste seiner Fertigung von kompletten Bussen nach Polen abgeben. Im Gegenzug soll die Fertigung von Lkw- und Bus-Chassis in Salzgitter ausgebaut werden. Das sind die Eckpunkte einer Einigung den Standort betreffend, die zwischen Geschäftsleitung und Gewerkschaft am vergangenen Freitag vereinbart worden war.

Bus-Chef Joachim Dürr kommentierte die Einigung gegenüber der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung: „Wir lassen keinen Mitarbeiter im Regen stehen.“ MAN werde in Salzgitter bis 2012 rund 60 Millionen Euro investieren und den Standort so langfristig sichern. Rund 250 von der Verlagerung betroffene Mitarbeiter sollen in der Lkw-Fertigung unterkommen.

Für 220 Mitarbeiter sind Arbeitsplätze im noch zu schaffenden Logistikbereich vorgesehen. In der Fertigung von Bus-Chassis verbleiben rund 500 Mitarbeiter..

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *