Michelin stößt Woco ab

Freitag, 14. September 2007 | 0 Kommentare
 

Das Starnberger Beteiligungsunternehmen Arques Industries AG hat sämtliche Anteile an dem international tätigen Automobilzulieferer Woco Michelin AVS mit Stammsitz in Amsterdam (Niederlande) übernommen. Verkäufer sind die Gesellschaften Woco und Michelin, die Woco Michelin AVS im Jahr 2000 als Jointventure gegründet hatten. Woco Michelin AVS entwickelt und produziert Antivibrationssysteme vorrangig für die Automobilindustrie und erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz in Höhe von über 250 Mio.

Euro. Das Unternehmen sei, teilte Arques gestern mit, derzeit leicht defizitär und werde von den Verkäufern im Rahmen der Konzentration auf das Kerngeschäft veräußert. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *