BMW zertifiziert Wucht- und Montiermaschinen von Hofmann

Der zum Snap-on-Konzern gehörende Werkstattausrüster Hofmann hat eigenen Angaben zufolge einige seiner Radauswucht- und Reifenmontiermaschinen speziell hinsichtlich der Anforderungen von BMW angepasst und deswegen für die entsprechenden Modelle jüngst die Freigabe von dem Automobilhersteller erhalten. Konkret handelt es sich dabei um die in BMW-Grau gehaltene Montagemaschine „monty 3000 BMW racing“, die mit RSC-Kit und der pneumatischen Montagehilfe „easymont pro“ ausgeliefert wird. Sie soll sich dadurch bestens für die Bearbeitung von Runflat-Reifen eignen. Ergänzend dazu wurden laut Hofmann zudem der Radheber „ecolift-2 monty BMW“ sowie die Reifenmontiermaschine „monty PAX BMW“ speziell für PAX-Räder von BMW zertifiziert. Aufseiten der Wuchtmaschinen werden demnach alle Modelle der „geodyna“-Serie gemäß den BMW-Spezifikationen angeboten und inklusive eines an die Bedürfnisse des Fahrzeugherstellers von BMW angepassten Spannmittelpakets ausgeliefert.

Dabei sind die Varianten „geodyna 4300-2 BMW“ und „geodyna 4300-2p BMW“ insbesondere für Betriebe mit kleinen bis mittleren Reifenservicevolumina gedacht, die Typen „geodyna 6300-2 BMW“ und „geodyna 6300-2p BMW“ für solche mit mittleren bis hohen Reifenservicevolumina sowie die „geodyna 6800 BMW“ und „geodyna 6800p BMW“ für Betriebe mit einem hohen Reifenservicevolumen. Allen Geräten gemein ist die virtuelle Messebenentechnik, mit welcher der Werkstattausrüster exakte Messergebnisse verbindet. Schon bei den „4300“er-Einstiegsmodellen wird der Bediener mittels eines speziellen Messarms zur Gewichtsposition in der Felge geführt, wobei die „p“-Version zusätzlich mit der patentierten Spannvorrichtung „Power Clamp“ ausgestattet ist, die Spannfehler vermeiden helfen soll.

Die beiden Maschinen der Produktreihe „6300“ verfügen darüber hinaus über den patentierten „geodata“-Messarm mit Autostoppsystem. Bei der „geodyna 6800 BMW“ und „geodyna 6800p BMW“ werden Abstand, Durchmesser und Breite automatisch übernommen, um damit eine möglichst schnelle und einfache Handhabung zu ermöglichen. Mittels TFT-Flachbildschirm wird der Bediener durch den gesamten Messvorgang geführt. Spitzenmodell in der Hofmann-Palette ist jedoch die automatische Radauswuchtmaschine „geodyna 6900p BMW“, die – sagt der Anbieter – die „gehobenen Ansprüche einer Profiwerkstatt“ erfülle. „Aufspannen, Radschutz schließen – alle Daten werden durch den speziellen Abtastscanner automatisch erfasst, der Bediener braucht das Rad nicht einmal zu berühren“, verspricht das Unternehmen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.