Aktion „Chef zu gewinnen“ wird von Conti und Talanx unterstützt

Der Talanx-Vorstandsvorsitzende Herbert Haas und Continental-Finanzvorstand Dr. Alan Hippe werben für die Aktion „Chef zu gewinnen“, in deren Rahmen sich niedersächsische Oberstufenklassen an Gymnasien, Fachoberschulen, Berufsfach- und Berufsoberschulen Vorstandsmitglieder für einen Tag an ihre Schule holen können. Die Bewerbungsfrist für die von dem Magazin Karriere initiierte Aktion, mit dem der Austausch zwischen Schulen und Unternehmen gestärkt sowie den Schülerinnen und Schülern ein praxisorientierter Einblick in die Welt eines Managers ermöglicht werden soll, läuft noch bis zum 30. September. Mit der korrekten Beantwortung von Quizfragen zu Themen rund um die teilnehmenden Unternehmen sowie einem möglichst pfiffigen Motivationsschreiben können sich die Klassen oder Kurse bis zum Stichtag bei dem Karriere-Magazin um einen von insgesamt neun Top-Managern bewerben – Haas und Hippe werden dabei zu den „Hauptpreisen“ gezählt. „Wir haben schlicht die Forderung wörtlich genommen, dass mehr Wirtschaft in die Schule gehört“, so Haas. „Für uns war es überhaupt keine Frage, uns für diese Aktion zur Verfügung zu stellen“, ergänzt Hippe.

„Als internationaler Automobilzulieferer mit einer großen Bandbreite von Hightech-Produkten sind wir stark auf hoch qualifizierte und engagierte Nachwuchskräfte angewiesen“, begründet Dr. Hippe sein persönliches Engagement und verweist in diesem Zusammenhang auch darauf, dass Continental seit Jahren mit Schulen und Bildungseinrichtungen an den Standorten kooperiert, um Schulabgängern den Einstieg in eine zielgerichtete Ausbildung oder ein Studium zu erleichtern. „Von Bewerbungstrainings durch unsere Ausbilder, Initiierung von Projektwochen in den Schulen bis hin zu chemischen Experimentierlaboren unterstützt der Konzern die schulische Ausbildung“, erläutert Hippe. „Zudem profitieren an praxisorientierten Aktionen wie ‚Chef zu gewinnen’ immer beide Seiten: Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen direkten Zugang in die Aufgaben eines Managers, wir bekommen bei dieser Gelegenheit aus erster Hand einen Einblick in die Zukunftsvorstellungen und Meinungsbilder der Jugendlichen“, für er hinzu und ist sich dabei sicher, dass „diese Initiative für alle Beteiligten ein Erfolg wird“.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.