Winterwette von Pirelli startet zum fünften Mal

Auch in diesem Jahr wettet der Reifenhersteller Pirelli wieder auf einen kalten Winter. Mittlerweile zum fünften Mal will er den Käufern seiner Winterreifen bis zur Hälfte des Kaufpreises zurückerstatten, wenn die Tagesdurchschnittstemperatur zwischen dem 15. November 2007 und dem 29. Februar 2008 an je nach Wetterzone 67 bzw. 77 Tagen mehr als plus sieben Grad Celsius beträgt. Der Kaufort (komplette Händleranschrift) ist maßgeblich entscheidend für die Zuordnung zu einer der 173 Messstationen sowie einer der beiden Temperaturzonen und damit auch für den Ausgang der Wette. Die Temperaturaufzeichnung durch den Deutschen Wetterdienst erfolgen in dem genannten Zeitraum jeweils 24-mal am Tag und in zwei Metern Höhe über dem Boden – die täglichen Durchschnittstemperaturen sind ab dem 15. November unter www.winterwette.de jederzeit online einsehbar. Für ADAC-Mitglieder wird vom 1. September bis zum 14. November sogar noch ein zusätzlicher Anreiz geboten, denn gleichzeitig mit der Teilnahme an der Winterwette registrieren sie sich dann für ein Gewinnspiel rund um einen VW Golf GTI Pirelli als Hauptpreis. Außerdem können Mitglieder des Automobilklubs sogar bis zu drei Viertel des Reifenkaufpreises zurückerhalten, wenn es in dem genannten Zeitraum nicht so oft kalt wird.

Eine zusätzliche Chance haben aber auch alle anderen Teilnehmer an dem Gewinnspiel: Unter denjenigen, die einen Winterreifensatz des Typs „Snowcontrol“, „Snowsport“, „Sottozero“, „Scorpion Ice&Snow“, „Citynet Winter Plus“ oder „Chrono“ zwischen dem 1. September und dem 14. November 2007 erwerben und sich in diesem Zeitraum über Internet (www.winterwette.de), Telefon (01805/151107, 14 Cent pro Minute, montags bis freitags zwischen 13 und 18 Uhr), per Teilnahmekarte oder direkt beim Händler für die Winterwette registrieren lassen, wird darüber hinaus nämlich noch ein Wetteinsatz von bis zu einer Million Euro – je nach Anzahl der Gewinner – ausgeschüttet. „Mit dieser Aktion beweisen wir erneut, dass es sich lohnt, in die Sicherheit zu investieren: Bereits ab sieben Grad Celsius abwärts ist das Fahr- und Bremsverhalten von Fahrzeugen mit Winterreifen sicherer als mit Sommerreifen“, erklärt Giovanni Ricci, Leiter Marketing bei Pirelli Deutschland. Angaben des Herstellers zufolge konnten sich dank des warmen Winters 2006/2007 in der vergangenen Saison rund 5.000 Winterwette-Teilnehmer im Frühjahr 2007 über die Erstattung von mindestens der Hälfte des Kaufpreises freuen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.