Reifenhersteller leiden nicht mehr unter Rohstoffkosten

Analysten der Deutschen Bank gehen davon aus, dass die Reifenhersteller weltweit ein finanziell gutes Jahr erleben werden. Der Grund seien die weiterhin zurückgehenden Rohstoffkosten bei gleichzeitig durchgeführten Preissteigerungen. Mit einem Kilopreis von 2,08 US-Dollar liege der Kautschukpreis nun wieder auf dem Niveau von Anfang Januar 2007 und somit rund acht Prozent unter dem Durchschnittspreis des ersten Halbjahres in Höhe von 2,25 Dollar und auf Höhe des durchschnittlichen Preises von 2,10 Dollar aus dem zweiten Halbjahr 2006. Obwohl die Preise für Synthesekautschuk derzeit steigen, so die Bank in ihrem Report weiter, sollten die Entwicklungen bei den Rohstoffkosten die Reifenhersteller nicht negativ beeinflussen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.