Michelin plant weiteres Großinvestment in Nordamerika

Michelin will in Mexiko bis 2010 eine neue Pkw-Reifenfabrik bauen und will dafür – bis zum vollen Ausbau 2014 – 740 Millionen US-Dollar (540 Millionen Euro) investieren. Baubeginn für die Fabrik in dem neuntgrößten Reifenmarkt der Welt soll Ende 2008 sein, schreibt Michelin North America in einer Veröffentlichung. In der Fabrik im zentralmexikanischen Bundesstaat Guanajuato sollen auch SUV- und andere High-Performance-Reifen für den wachsenden nordamerikanischen Markt inklusive Mexiko gefertigt werden; es werden bis zu 1.300 Menschen beschäftigt. Laut Jim Micali, Chairman und President von Michelin North America, habe Michelin gerade in Nordamerika einen „beträchtlichen Erfolg“.

Michelin hatte jüngst bereits umfangreich in Mexiko investiert und im Bundesstaat Querétaro ein neues Hauptquartier für Michelin North America (Mexico) Inc. eingerichtet, wo 200 Mitarbeiter beschäftigt sind, 2002 eine Pkw-Reifenfabrik mit 540 Beschäftigten eröffnet und im Juni 2007 hat Michelin Retread Technologies (MRT) – ebenfalls in Querétaro – eine Fabrik für die Herstellung von Runderneuerungsmaterialien mit 120 Mitarbeitern eröffnet. Erst kürzlich hatte Michelin angekündigt, insgesamt rund 460 Millionen Dollar in Nordamerika zu investieren, sodass der französischen Reifenkonzern in Nordamerika Investitionen in Höhe von 1,2 Milliarden Dollar plant.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.