Finale des JuniorRacing-Wettbewerbs in Mannheim

Jung, talentiert und schnell – das sind die 20 Nachwuchs-Rennfahrer, die am Samstag, 1. September 2007, in Mannheim ordentlich aufs Gas treten werden: Die Nachwuchstalente haben sich für die Endrunde qualifiziert und stehen nun im großen Finale des bundesweiten JuniorRacing-Wettbewerbs. Um 15:30 Uhr fällt im „Planet Kart Indoor Center“ der Startschuss. Unterstützung bekommt die Nachwuchsförderung im Motorsport von den Reifenexperten von Bridgestone und First Stop. Der Gesamtsieger des Wettbewerbs erhält ein exklusives Förderpaket: einen Cockpit-Platz in der neuen deutschen „Formel DMSB“ für die Rennsaison 2008.

Als einziges Mädchen wird Kirsten Hasenpusch aus Wetter an diesem Finale teilnehmen. Die Fünfzehnjährige feierte bereits erste Erfolge im Kartslalom und weiß, wie man den Jungs auf der Rennstrecke Paroli bietet. „Die Jungen reagieren gemischt auf Mädchen im Kartsport. Mit einigen habe ich Freundschaften aufgebaut, jedoch gibt es auch solche, die es nicht haben können, wenn ein Mädchen besser ist“, sagt Kirsten. „Aber wenn Frauen in der Formel 1 mitfahren würden, wären die Rennen bestimmt spannender und abwechslungsreicher.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.