Mit dem Traktor von Schwäbisch Gmünd nach England und zurück

1959 hatte die Familie von Wolfgang Müller den ersten Schlepper Massey-Ferguson 35 auf ihrem Hof stehen. Seit dieser Zeit ist Wolfgang Müller mit der englischen Marke eng verbunden und beschloss vor 30 Jahren, einmal in seinem Leben mit einem MF-Schlepper per Achse nach England zu fahren. Seit dem 9. August ist er nun auf dem Weg von Schwäbisch Gmünd nach Großbritannien und erfüllt sich damit einen Lebenstraum. Unterstützt wird er bei seinem ehrgeizigen Projekt von Goodyear mit Farmreifen, die früher bei Massey-Ferguson in der Erstausrüstung verwendet wurden.

Das Zugfahrzeug, ein MF 35 Baujahr 1963, wurde seinerzeit im MF-Werk Coventry produziert. Auf der Vorderachse ist der Schlepper mit Goodyear-Reifen Super Rib in 6.50×16 und hinten mit dem Optitrac DT806 380×85 R 28, ebenfalls von Goodyear, ausgerüstet. Die Route führt Wolfgang Müller über Luxemburg, Frankreich und Belgien nach England. Besondere Highlights der Reise sind Peterborough, wo der Motor gebaut wurde, Coventry, Produktionsstätte des Schleppers, und die letzte Ruhestätte von Harry Ferguson in Abbottswood. Voraussichtlich acht Wochen wird Wolfgang Müller mit seinem Goodyear-bereiften MF 35 unterwegs sein, um sich seinen Lebenstraum zu erfüllen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.