Bridgestone steigert Umsatz und Gewinn

Auch die Bridgestone Corp. kann auf ein erfolgreiches ersten Geschäftshalbjahr zurückblicken. Wie der japanische Reifenhersteller meldet, sind die Umsätze um 13,4 Prozent auf jetzt 1,616 Billionen Yen (9,86 Milliarden Euro) steigern. Unterdessen stieg der operative Gewinn um 21,3 Prozent auf 102 Milliarden Yen (622,5 Millionen Euro) an. Der Nettogewinn des ersten Halbjahres stieg sogar um 61,3 Prozent auf 52,9 Milliarden Yen (322,8 Millionen Euro). Das Unternehmen erzielte während der ersten sechs Monate des aktuellen Geschäftsjahres also eine OP-Marge von 6,3 Prozent. Während der Konzern sich bereits deutlich verbesserte, was die Unternehmenskennzahlen betrifft, so trifft dies auf den Geschäftsbereich Reifen noch mehr zu. Dort stiegen die Umsätze um 15,4 Prozent auf 1.305 Billionen Yen (7,96 Milliarden Euro), was 80,8 Prozent vom Gesamtumsatz ausmacht. Der operative Gewinn des Geschäftsbereiches wuchs dabei sogar um 29,5 Prozent auf jetzt 75 Milliarden Yen (457,7 Millionen Euro), was einem – unterdurchschnittlichen – Anteil von 73,5 Prozent am operativen Gewinn des gesamten Konzerns entspricht. In Europa konnte Bridgestone seinen Umsatz weltweit mit einem Plus von 26 Prozent am deutlichsten steigern. Bridgestone setzt in Europa 251,9 Milliarden Yen (1,54 Milliarden Euro) um. Bei einem operativen Gewinn von 7,9 Milliarden Yen (48,2 Millionen Euro) liegt die OP-Marge in Europe bei 3,1 Prozent.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.