155 Jobs werden bei BBS in Deutschland verloren gehen

480 Arbeitsplätze bleiben bei BBS an den deutschen Standorten Schiltach und Herbolzheim erhalten, 115 gehen verloren, berichtet die Badische Zeitung unter Berufung auf den Insolvenzverwalter Jobst Wellensiek und die IG Metall. Das Unternehmen, das von der belgischen Punch International übernommen wird, firmiert künftig unter BBS International GmbH. Die ausscheidenden Mitarbeiter sollen sich über eine auf ein halbes Jahr angelegte Maßnahme in einer Auffanggesellschaft für neue Stellen qualifizieren und erhalten in dieser Zeit 80 Prozent ihres bisherigen Nettolohns.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.