Neukunden aus dem Handel bescheren Cormeta Umsatzplus

Freitag, 3. August 2007 | 0 Kommentare
 
„Das Vordringen in neue Subbranchen verläuft äußerst Erfolg versprechend und wird auch ein Schwerpunkt im neuen Geschäftsjahr sein“, sagt Holger Behrens, Vorstand der Cormeta AG
„Das Vordringen in neue Subbranchen verläuft äußerst Erfolg versprechend und wird auch ein Schwerpunkt im neuen Geschäftsjahr sein“, sagt Holger Behrens, Vorstand der Cormeta AG

Die Ettlinger Cormeta AG kann für das abgelaufene Geschäftsjahr 2006/2007, das am 30. April dieses Jahres endete, von einem 20-prozentigen Umsatzplus berichten. Der mittelständische SAP-Partner konnte mit 14,7 Millionen Euro demnach einen um 2,5 Millionen Euro höheren Umsatz als im vorangegangenen Geschäftsjahr (2005/2006: 12,2 Millionen Euro) erzielen.

Im gleichen Zeitraum erhöhte sich die Mitarbeiterzahl um rund zehn Prozent auf 94 Beschäftigte. „Wir konnten mit unseren SAP-basierten Branchenlösungen zahlreiche Neukunden gewinnen. Insbesondere im Reifen- und Kfz-Teilehandel wie auch in der Nahrungsmittelbranche haben wir unsere Marktposition weiter ausgebaut“, blickt Cormeta-Vorstand Holger Behrens auf ein erfolgreiches Jahr für das Unternehmen zurück, zu dessen Produktportfolio nicht nur Branchenlösungen für den technischen Groß- bzw.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *