Goodyear hat Engineered Products endgültig verkauft

Wie die Goodyear Tire & Rubber Co. mitteilt, ist der Verkauf der Geschäftssparte Engineered Products für 1,475 Milliarden US-Dollar nun abgeschlossen. Die Sparte, die technische Gummiartikel herstellt, gehört unter der neuen Firmierung „Veyance Technologies Inc.“ der Beteiligungsgesellschaft Carlyle Group. Es gibt ein langfristiges Lizenzabkommen mit Goodyear, das den Gebrauch des alten Markennamens auch zukünftig gestattet. Veyance wird von Timothy R. Toppen als CEO geleitet, dem ehemaligen Präsidenten der Goodyear-Sparte. Goodyear zufolge sollen die Verkaufserlöse teilweise zum Schuldenabbau und teilweise dazu genutzt werden, um im Pkw- und Lkw-Reifen-Kerngeschäft verstärkt in den Kapazitätsaufbau zu investieren.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.