Amtel-Vredestein legt keine Euroanleihen auf

Der russisch-holländische Reifenhersteller Amtel-Vredestein werde die Ausgabe von dreijährigen Euroanleihen in Höhe von 150 Millionen Euro vermutlich abblasen. Das sagte der neue Generaldirektor des Unternehmens Pyotr Zolotaryov gegenüber Nachrichtenagenturen; Zolotaryov hatte seine neue Funktion erst Anfang Juni übernommen. „Es könnte sein, dass die Euroanleihen die Restrukturierung des Unternehmens gefährden“, so der Generaldirektor. Das Verluste schreibende Unternehmen habe Schulden in Höhe von 650 Millionen Dollar durch die Übernahmen von Vredestein Banden und Moscow Tyre Plant. „Wir brauchen eine Anpassung unserer Entwicklungsstrategie.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.