Höchstgeschwindigkeiten an getunten Fahrzeugen messen

Freitag, 6. Juli 2007 | 0 Kommentare
 

Wenn Serienfahrzeuge nachträglich getunt wurden, sind eine Reihe von Messungen erforderlich, etwa um das neue Abgasverhalten, die veränderte Geräuschemission oder die gesteigerte Leistung zu ermitteln und entsprechend zu korrigieren. Besonders wichtig sei die Ermittlung der neuen Höchstgeschwindigkeit, weil sie sich unmittelbar auf das Fahrverhalten und damit auch auf die erforderliche Bereifung des getunten Fahrzeugs auswirke, schreibt der TÜV Nord. Denn im Extremfall sind die Serienreifen nicht mehr geeignet und müssen ersetzt werden.

Um die Höchstgeschwindigkeit und Tragfähigkeit der Reifen zu ermitteln, nutzen die Prüfer von TÜV Nord Mobilität spezielle Teststrecken. Alternativ können auch die Angaben anerkannter Fahrzeughersteller akzeptiert werden, nachdem sie auf ihre Plausibilität überprüft wurden..

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *