Hubschrauberabsturz überschattet Formel-1-Rennen in Magny-Cours

Medienberichten zufolge ist es am Abend vor dem Formel-1-Rennen in Magny-Cours nahe der französischen Grand-Prix-Strecke in Nevers zu einem Hubschrauberabsturz gekommen. Dabei sind laut Motorsport-Total drei der fünf Insassen ums Leben gekommen. Unter den Toten sollen neben dem Piloten auch ein Mitarbeiter der Firma Alpinestars sowie einen PR-Mann von Quicksilver sein, während der ebenfalls in der Maschine sitzende Bridgestone-Mitarbeiter Nicolas Duquesne sowie dessen Nichte verletzt ins Krankenhäuser eingeliefert worden seien. Über ihren Zustand ist derzeit noch nichts Näheres bekannt, meldet der Motorsport-Newsdienst. „Meine Gedanken sind bei denen, die in den Hubschrauberabsturz vergangene Nacht verwickelt waren. Es war schwierig, sich auf das Rennen zu konzentrieren“, wird Bridgestone-Chefingenieur Kees van de Grint in dem Bericht zitiert.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.