GHU in der Wintersaison mit einem Sortiment im Markttrend

Seit Geschäftsgründung ist kaum ein Jahr vergangen und die „Newcomer“ aus Fulda von der GHU (Gesellschaft für Handelseffizienz und Unternehmens-Partnerschaften AG) sehen sich gut unterwegs. Mit einer Kombination von klassischem Großhandel und innovativer Kooperation verfüge die Organisation über zwei Speerspitzen. Fundament sei dabei, so GHU, „das Produktspektrum und die Sortimente in allen Preisebenen“. GHU ist auf die kommende Wintersaison gut vorbereitet.

Nach vorliegenden Untersuchungen zeichnen sich – fasst die GHU zusammen – für die kommende Wintersaison einige Schwerpunkte ab:

– Die Fahrleistungen sinken, die Klimadiskussion verunsichert das Käuferverhalten. Dies zeigt sich auch in Kaufzurückhaltung bzw. „Kaufaufschub bis zum Schneefall“.

– Ein hoher Speedindex ist nicht automatisch ein hoher Premiumanteil. Attraktive
Budget- und Low-Budget-Marken bieten ein äußerst marktgängiges Dimensionsspektrum.

– Das Überangebot sowie die Lagersituation erlaubt keine Preissteigerung auf Handels- bzw. Verbraucherebene.

– Die Tendenz zum „Smart Shopping“ und höhere Preissensibilität wächst.

– Manche traditionelle „Konzernnebenmarke“ wird nicht ausreichend gepflegt (Dimensionsabdeckung). Dies erweitert die „Spielwiese“ für alle asiatischen Importmarken.

– Das GHU-Winterreifensortiment befriedigt das ganze Preisspektrum. Das Prinzip lautet: „Wir befriedigen die „Topographie der Nachfrage“ unserer Kunden, und zwar auf allen Preisebenen.“ Aus heutiger Sicht sind folgende Marken im Winterbereich verfügbar: Im Preissegment „Premium“ (100 bis 84), das für 37 Prozent des Marktes steht, sind dies die Reifenmarken Continental, Goodyear und Pirelli. Im Preissegment „Medium“ (83 bis 69), das für 23 Prozent des Marktes steht, sind dies die Reifenmarken Semperit, Nokian und Cooper. Im Preissegment „Budget“, das für 30 Prozent des Marktes steht, sind dies Kumho, Federal und Nexen. Und im Preissegment „Low Budget“, das für zehn Prozent des Marktes steht, sind dies Sonar, Wanli und Rigdon (Runderneuerter von Ihle/Günzburg). Ganzjahresreifen sind in den drei Fabrikaten Goodyear, Nokian und Kumho verfügbar.

Die GHU weist im Übrigen die von manchen Marktteilnehmern gemachte Unterstellung, sie betreibe einen Ausverkauf der Marke Kumho, als falsch zurück. Das Fabrikat Kumho sei für GHU vielmehr ein „strategisches Fabrikat“. Dies gelte für alle Sortimente im Consumer Bereich. Zum Abschluss das Versprechen: Die GHU-Handelspartner werden in jeder gewünschten Form bedient und auch bei „Kleinklein“-Abnahmen nicht bestraft.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.