Vertrag zwischen Tatneft und Continental unterzeichnet

Dass der Tatneft-Konzern für sein Lkw-Reifenwerk Nizhnekamskshina Technologie von Continental zur Herstellung von Stahlkordreifen kaufen würde, war schon vor etwa einem Monat bekannt gemacht worden. Jetzt wurde – meldet Interfax – ein entsprechender Vertrag unterzeichnet. Ob Continental sich mittel- oder langfristig direkt an dem Werk beteiligt, für das die Hannoveraner auch künftig technologische Unterstützung angekündigt haben, ist nicht bekannt, wohl aber wurde die Fabrik schon als „Conti-Werk“ bezeichnet.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.