Verkehrssicherheitskampagne von Michelin in China

Freitag, 8. Juni 2007 | 0 Kommentare
 

Für den Reifenhersteller Michelin hat das Thema Verkehrssicherheit eigenen Angaben zufolge einen besonders hohen Stellenwert. Daher starte man in jedem Land der Wert entsprechende Initiativen für die eigenen Mitarbeiter und die Öffentlichkeit, heißt es vonseiten des Unternehmens. In besonderem Maße sei dies unter anderem in China der Fall, da dort das Straßennetz derzeit schnell wachse.

Deshalb hat man im Reich der Mitte jüngst zwei Kampagnen gestartet. Eine davon ist der „Michelin Safety Club“, hinter dem sich eine kurze TV-Sendung verbirgt. Jede Woche liefert das Michelin-Maskottchen Bibendum als Moderator der auf mehreren Kanälen in sechs chinesischen Provinzen ausgestrahlten Sendung den Zuschauern Informationen und Tipps rund um die Verkehrssicherheit.

Eingebettet wird dieser etwa vierminutige Part in Sendeformate rund ums Automobil und soll so bis zu fünf Millionen Zuschauer erreichen. Begleitet wird dies durch eine 58-seitige Sicherheitsbroschüre. In der Startauflage von 50.

000 Exemplaren sind ebenfalls zahlreiche Informationen und Tipps zum Thema Verkehrssicherheit zusammengestellt. Verteilt wird diese Broschüre an Michelin-Mitarbeiter, Fahrschüler in Shanghai, Beijing (Peking) und Shenyang sowie über Michelin-Vertriebspartner auch an Endverbraucher..

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *