Streik in belgischem Lanxess-Werk für Butylkautschuk

Die ca. 500 Mitarbeiter der Lanxess Rubber NV in Zwijndrecht (Belgien) wurden von mehreren Gewerkschaften aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Der Konflikt geht auf die Verteilung von weltweiten Bonuszahlungen an die Mitarbeiter der Lanxess-Gruppe zurück. Die so genannten „tariflichen Arbeiter und Angestellten“ der Lanxess Rubber NV haben in der Vergangenheit an dem Bonusprogramm nicht teilgenommen. In Zwijndrecht bei Antwerpen werden Butylkautschuke gefertigt, die in Reifen für Innerliner sowie für Schläuche Verwendung finden. Lanxess ist nach ExxonMobil der weltweit zweitgrößte Anbieter von Butyl. In dem belgischen Werk wurde erst im letzten Jahr eine Kapazitätserweiterung um zehn Prozent abgeschlossen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.