Initiative Reifen-Sicherheit zum Thema Ganzjahresreifen

Die „Initiative Reifen-Sicherheit“ empfiehlt, Sommerreifen im Sommer und Winterreifen im Winter zu nutzen und setzt sich mit dem Thema Ganzjahresreifen auseinander. Moderne Reifen sind Spezialisten für ihre jeweilige Jahreszeit, schreibt die Initiative in einer Presseaussendung: Bei sommerlichen Witterungsbedingungen schneiden Sommerreifen in punkto Bremsverhalten und Sicherheit am besten ab. Winterreifen dagegen bringen auf trockener Fahrbahn deutliche Sicherheitsrisiken mit sich. Von einer Verwendung in den Sommermonaten ist deshalb abzuraten.

Ganzjahresreifen schneiden in den Sommermonaten etwas besser ab – wobei hier unterschieden werden müsse, heißt es, in Ganzjahresreifen mit Wintereigenschaften und Ganzjahresreifen mit Sommereigenschaften: Wintertaugliche Ganzjahresreifen verhalten sich im Sommer ähnlich wie Winterreifen. Sommertaugliche Ganzjahresreifen stehen im Sommer besser da als Winterreifen, haben jedoch deutlichen Nachholbedarf auf trockener Straße. Im Vergleich zu Sommerreifen ist bei Ganzjahresreifen im Sommer mit erhöhtem Abrieb und vermehrtem Kraftstoffverbrauch zu rechnen. Dazu nimmt die Kilometerlaufleistung ab. Zu empfehlen seien Ganzjahresreifen deshalb eher für Fahrzeuge mit geringer Kilometerlaufleistung, zum Beispiel bei Zweit- oder Drittwagen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.