Amtel nimmt neue Fabrik in Voronezh in Betrieb

Mittwoch, 30. Mai 2007 | 0 Kommentare
 

Der nach Umsatz größte russische Reifenhersteller Amtel-Vredestein hat die Produktion in seiner neuen Fabrik Amtel-Chernozemye in Voronezh aufgenommen. Somit beginne der Testbetrieb Monate vor dem eigentlich anvisierten Termin, so das Unternehmen. Sobald die Fabrik voll betriebsbereit ist, wird der Hersteller rund 124 Millionen US-Dollar in die neue Fertigungsstätte namens „Voronezh II“ investiert haben.

Wie CEO Alexei Gurin betont, sei die neue Fabrik ein Meilenstein und gleichzeitig der Schlusspunkt unter ein „aggressives, mehrjähriges Programm, mit dem wir unsere Produktion und Vertriebsplattform erweitert“ haben. Voronezh II gehöre zu den modernsten Fabriken Europas, so Gurin weiter. Zunächst werden Reifen der Marke Amtel gefertigt; ab Dezember werden dann auch Vredestein- und Maloya-Reifen für den Export nach Europe und den lokalen Markt gefertigt.

Zunächst liegt die Kapazität bei 2,5 Millionen Pkw- und Llkw-Reifen, was auf 4,1 Millionen ausgebaut werden kann. Dann würde die Gesamtkapazität am Standort auf über sieben Millionen Einheiten steigen..

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *