Nachfrage nach Ruß wächst in Schwellenländern kontinuierlich

Die Nachfrage nach Ruß werde während der kommenden fünf Jahre auf weltweit jährlich rund elf Millionen Tonnen ansteigen, schreiben die US-amerikanischen Marktforscher von Freedonia. Bis zum Jahr 2011 werde die Nachfrage demnach im Schnitt um jährlich 4,2 Prozent ansteigen. Wie Freedonia weiter meldet, komme ein Großteil der zusätzlichen Nachfrage aus dem asiatisch-pazifischen Raum, insbesondere aus China und Indien, wo auch bereits während der vergangenen fünf Jahre die Nachfrage nach Ruß – gerade aus der Reifenfertigung – überdurchschnittlich stark angestiegen ist. Abseits dieser Schwellenländer werde die Nachfrage kaum ansteigen; entwickelte Märkte wie die USA oder Japan würden kaum mehr Ruß nachfragen als bisher. Die Nachfrage aus Europa zöge da schon etwas kräftiger an, obwohl auch hierzulande die Wachstumsraten unterdurchschnittlich im globalen Vergleich bleiben werden. Zwei Drittel der Nachfrage stamme dabei aus der Reifenindustrie, die bis 2011 rund jährlich und weltweit etwa 7,1 Millionen Tonnen an Ruß nachfragen werde.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.