Beru erweitert Forschungs- und Entwicklungszentrum

Gestern feierte Automobilzulieferer Beru am Hauptsitz Ludwigsburg die offizielle Eröffnung des erweiterten Forschungs- und Entwicklungszentrums (FEZ). Dr. Rainer Podeswa, Vorstand für Forschung und Entwicklung und Vertrieb Erstausrüstung: „Der Erweiterungsbau ist ein sichtbares Zeichen einer langfristigen Unternehmenspolitik und permanenter Investitionen in die Zukunft.“ Im Zentrum der Erweiterung steht ein Allrad-Rollenprüfstand in einer zweigeschossigen Kältekammer zum Durchführen von Versuchen und zur Entwicklung von Komponenten für Kraftfahrzeuge. Getestet und appliziert werden auf dem neuen Herzstück des FEZ unter anderem auch Reifendruck-Kontrollsysteme (TSS).

Aktuell arbeiten in Deutschland 224 Beru-Mitarbeiter in der Entwicklung; 148 am Stammsitz in Ludwigsburg, 76 am Elektronik-Standort Bretten. Im Geschäftsjahr 2006 investierte Beru 33,5 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung. In Relation zum Konzernumsatz entspricht dies einer Quote von 7,6 Prozent.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.